Nacktkontrollen bei Fußballfans!

Nach den sogenannten Vollkontrollen – im Volksmund als NACKTKONTROLLEN bekannt – beim Pokal-Achtelfinale zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln im Dezember 2012, durften sich Anfang März 2013 in der dritten Liga zwei Fans des Halleschen FCs in Darmstadt vor der Polizei entblößen. ProFans reagierte darauf mit einer entsprechenden Stellungnahme, die die traurige Wahrheit beim Namen nennt:

pm_profans_20130312_nacktkontrollen

Dabei hatten sich Polizei und FC-Fans damals nach den Ereignissen an einen Tisch gesetzt, und ein richtiges Signal zum richtigen Zeitpunkt gesetzt. Nach den so genannten Vollkontrollen, im Volksmund richtigerweise als „Nacktkontrollen“ bezeichnet, beim Pokal-Achtelfinale zwischen dem VfB Stuttgart und dem 1. FC Köln wurde die aus polizeilicher Sicht notwendige Maßnahme jetzt mit den Betroffenen aufgearbeitet, damit in Zukunft darauf verzichtet werden kann.

Und siehe da: Beide Seiten haben Erkenntnisse gewonnen, die in Zukunft diese polizeiliche Maßnahme überflüssig machen können! Der komplette Audio-Beitrag über diese Vorfälle mit O-Tönen der Betroffenen, einer Aussage der AG Fananwälte, und der Polizei ist online im Deutschlandfunk nachzulesen.

 


Dazu erklärt exklusiv im FC-Poppe Blog ein betroffener FC-Fan auf FC-Poppe Blog noch einmal ausführlich die Vorgänge in Stuttgart:

Interview betroffener FC-Fan

Einer der szenekundigen Polizisten aus Köln, der in Stuttgart mit anwesend war, erklärt im folgenden Interview noch einmal ausführlich die Vorgehensweise der Kollegen:

Interview Polizeioberkommissar Matthias Ballentin

Daneben gibt es zu den Vorfällen von Stuttgart das Interview mit Frank Hatlé von der AG Fananwälte zum nachhören – mit seiner Einschätzung, welche weiteren Auswirkungen sich nach der quälenden Debatte um das DFL-Sicherheitspapier zur Rückrunde die Fans ergeben werden:

Interview Frank Hatlé – AG Fananwälte

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.