Marode Sportstätten: 42 Mrd. Euro Sanierungsstau!

In NRW gibt es über 4.500 Sportplätze, von denen fast die Hälfte marode ist. Auch deshalb fordert der DOSB seit langem eine „Nationale Allianz Sportstätten“. Denn der Sanierungs- und Modernisierungsstau bei den Deutschen Sportstätten beläuft sich mittlerweile auf rund 42 Milliarden Euro!

Marode Sportstätten in Deutschland – 42 Mrd. Euro Sanierungsstau. from Thorsten Poppe on Vimeo.

Dagegen will NRW nun aktiv vorgehen, und bekommt vom Sportsoziologen Professor Horst Hübner von der Universität Wuppertal verlässliche Zahlen geliefert: Etwas mehr als die Hälfte der NRW-Kommunen gaben in der Befragung des Soziologen an, dass die Sportplätze in ihrer Stadt oder Gemeinde keinen Sanierungsrückstand aufweisen:

1. Bei 10 % wurde hingegen ein „gravierenden Rückstand“ ausgemacht,

2. Bei 30 % ist der Sanierungsstau immerhin „nennenswert„.

Unterschiede stellten die Wissenschaftler dabei zwischen ländlichen Regionen und Ballungsräumen fest. Die Faustregel: Je größer die Kommune, desto größer der Sanierungsrückstand – siehe unter anderem das aktuelle Beispiel des DJK Südwest aus Köln!

Es drohen dem Vereinssport und Amateuren wegen dieses gigantischen Sanierungsstau weiter massiv der Wegfall von genutzten Sportstätten: Amateure ohne Halle aus dem Deutschlandfunk Kultur zum nachlesen!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.